Fünf Denkanstöße für bewussteres Marketing, das dein Unternehmen voran bringt

Mai 18, 2020 | Agentur

Der Konsument im Wandel

Moderne Konsumenten empfinden das klassische Marketing (Link: vorheriger Blogpost) zunehmend als störend. Sie vertrauen immer weniger auf die Informationen der Unternehmen zu ihren Produkten, sondern suchen viel mehr Rat bei anderen Käufern des Produktes. Der moderne Kunde ist deutlich aufgeklärter und informierter als noch vor 10 Jahren. Hinzu kommt die Flut an Werbung, die tagtäglich auf den Kunden einprasselt. Dies führt dazu, dass der Konsument Werbung zunehmend ignoriert.

Kunden möchten ihren Kaufprozess selbstbestimmt beginnen und nutzen hierbei neben dem Gespräch mit Freunden Online Medien, um sich zu informieren (Studie: Zero Moment of Truth, Google, 2011).

Was du aus diesem Wandel für dein Marketing lernen kannst

Wie du dir bestimmt denken kannst, haben diese Erkenntnisse weitreichende Folgen für dein Marketing. Besonders wenn dein Business langfristig erfolgreich sein soll und du so deinen Beitrag zu einer besseren Zukunft leisten möchtest, ist es wichtig, auch in Bezug auf dein Marketing umzudenken. Nur so bietest du deiner Zielgruppe einen echten Mehrwert und kannst sie durch die richtigen Inhalte zur richtigen Zeit von dir und deinem Business begeistern.

Denkanstoß 1: Transparenz

Sei transparent, offen und ehrlich. Konsumenten suchen nach Informationen und nicht mehr nach schrillen und lauten Werbebotschaften. Dazu gehört neben der Bereitstellung aller Informationen zu deinem Produkt auch die Bereitstellung von relevanten Hintergrundinformationen. 

Wo wird dein Produkt gefertigt? Wer fertigt dein Produkt? Was enthält dein Produkt? Was qualifiziert dich, dieses Produkt anzubieten? Zu diesem ersten Denkanstoß gehört auch, dass du zugibst, wenn einmal etwas schief läuft. Nutze diese Chance und gib auch Fehler zu und zeige auf, wie du diese gelöst hast – das macht dich und dein Business menschlich, nahbar und glaubwürdig.

 

Denkanstoß 2: Stelle den Kaufprozess deines Kunden in den Mittelpunkt

Richte dein Marketing auf den gesamten Kaufprozess aus. Stelle dir hierbei immer die folgenden Fragen: Wann braucht mein potentieller Kunde welche Informationen? Wonach sucht mein potentieller Kunde gerade? Wie kann ich ihm weiterhelfen.

Wie kann ich ihm die Informationssuche und somit den Kaufvorgang erleichtern?

Werde hierbei aber nicht aufdringlich, denn du willst deine Traumkunden anziehen und nicht irgendwelche Kunden, die am Ende keinen echten Mehrwert aus deinem Produkt oder deiner Dienstleistung schöpfen. Denke daran, jeder unzufriedene Kunde kann seine schlechte Erfahrung an deinen potentiellen Traumkunden weitererzählen.

 

Denkanstoß 3: Trete in einen Dialog ein

 Gehe weg von einseitiger Kundenansprache und trete in den Dialog ein. Klar, wenn du anfängst auf Augenhöhe mit deinen Kunden zu kommunizieren wird es auch mal negative Stimmen geben, das lässt sich oft nicht vermeiden. Viel relevanter ist hier aber, wie du auf die Kommentare und den Input deiner potentiellen Kunden eingehst. Du hast es vielleicht erraten, über soziale Netzwerke lässt sich sehr einfach ein Dialog herstellen. Aber auch über einen geschlossenen Bereich auf deiner Website oder Live-Webinare ist ein Dialog möglich. 

 

Denkanstoß 4: Setze Multiplikatoren ein

Immer weniger Konsumenten interessieren sich für die Informationen, die das Unternehmen selber zur Verfügung stellt. Viel relevanter ist für sie das Feedback, dass sie von Gleichgesinnten erhalten. Das müssen nicht mehr nur ausschließlich Freunde und Familie sein, auch vollkommene Fremde können diese Funktion übernehmen. Hierzu gehören z.B. Online-Foren, Influencer oder auch Vergleichsportale. Die einfachste Art Multiplikatoren für dein Business einzusetzen ist das Einbinden von (echten) Kundenstimmen auf deiner Website.

 

Denkanstoß 5: Messbarkeit im Fokus  

Was ist dein übergeordnetes Unternehmensziel? Lasse alle deine Tätigkeiten auf dieses Ziel einzahlen. So fokussierst du deine Energie und sparst Ressourcen auf allen Ebenen. Wie du dieses Fokus-Ziel und die dazugehörigen Nebenziele definierst, zeigen wir dir in dem nächsten Beitrag.

 

Du wünscht dir gerade in dieser schwierigen Zeit Unterstützung beim Erhalt und Aufbau deines Business?  Buche jetzt ein kostenloses Erstgespräch.

Tagesaktuelle Updates bekommst du auf Instagram.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Vision deines Business - Consciousness Agency - […] klare Vision hilft dir deine Ressourcen, also Geld, aber auch Zeit, die du in dein Business investiert, sinnvoll einzusetzen.…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.